Innenausbau – die Planung

Innenausbau – die Planung

Auch wenn der Innenraum mit einer Grundfläche von 2,2 m x 4,13 m im ersten Moment recht großzügig wirkt, stellen wir schnell fest, dass es gar nicht so leicht ist all unsere Wünsche unterzubringen. Der Wohnraum ist nicht viel größer als in unserem VW LT. Deshalb müssen wir gut planen worauf wir Wert legen und worauf wir verzichten können. Durch die jahrelange Reiseerfahrung in unserm VW T3 und in unserem VW LT, wissen wir genau was uns immer stört oder was wir vermissen. Daraufhin ist diese Liste mit den für uns wichtigen Punkten entstanden.

Für uns wichtige Punkte:

  • Fahrzeug soll so autark wie möglich sein (min. 14 Tage)
  • wenn möglich, ein Energieträger (Diesel) oder sehr großen Gastank
  • Stauraum für Kitesurf-Equipment von außen zugänglich
  • Sitzmöglichkeiten mit Tisch für 4 bis 6 Personen
  • großer Kühlschrank
  • feste Koch- und Spüleinheit
  • Dusche und Toilette (keine Chemietoilette)
  • wenn möglich Festbett (oder sehr schnell aufbaubar)
  • Durchgang zur Fahrerkabine

Die seitliche Schiebetür stellt sich bei der Planung also etwas problematisch heraus. Obwohl wir diese natürlich nicht missen wollen. Sie besitzt eben diesen gewissen Charme.

Letztendlich entscheiden wir uns dazu die Sitzbank bis in die Tür zu bauen. Die Dusche platzieren wir im Eingangsbereich, weshalb die Duschwand klappbar sein sollte. Das Bett wollen wir ebenfalls klappbar gestalten, sodass man es an die Rückwand klappt und das vordere Bett nach hinten geschoben werden kann. So haben wir Platz für eine ausreichend große Sitzgruppe und immer noch ein Bett zur Verfügung.

Vermutlich wird sich im Laufe der Entstehung auch noch Einiges ändern, aber mit diesen Plan gehen wir erst mal ins Rennen.

Die Kommentare sind geschloßen.