Browsed by
Autor: Andrea & Christopher

Willkommen in der Ukraine

Willkommen in der Ukraine

Die erste Nacht haben wir an einem kleinen See in der Nähe von Frankfurt (Oder) verbracht. Auf dem Weg nach Polen wollen wir noch neue Batterien einbauen, weil unsere derzeitigen die Spannung nicht lange halten. Wir wollen uns nicht die ganze Reise darüber ärgern, also fahren wir zum Baumarkt und kaufen uns die größten Batterien die es dort gibt (2 x 75 Ah). Den Wechsel machen wir natürlich gleich auf dem Parkplatz vor Ort, um die defekte Batterie abgeben zu…

Weiterlesen Weiterlesen

Durchgang ins Fahrerhaus

Durchgang ins Fahrerhaus

Für uns stand von Beginn an fest, dass wir eine Verbindung zwischen Koffer und Fahrerkabine haben wollen. Dies ist natürlich relativ aufwendig, weil der Durchgang nicht starr gebaut werden darf, sondern abnehmbar sein muss. Die Fahrerkabine ist am Hauptrahmen befestigt und der Wohnkoffer sitzt auf einem separaten Rahmen, der durch eine Federlagerung mit dem Hauptrahmen verbunden ist. Dadurch kann sich der Koffer vom Fahrzeugrahmen abheben. Dementsprechend muss der Durchgang flexibel, aber auch leicht zu lösen sein, damit man die Fahrerkabine…

Weiterlesen Weiterlesen

Die gesperrte Furt im Osten Islands

Die gesperrte Furt im Osten Islands

In ein paar Tagen fährt unsere Fähre von Seyðisfjörður aus los, deshalb wollen wir im Osten bleiben. Wir entscheiden uns dafür die Sanddalur zu fahren, diese geht von der F909 ab und führt zu einem Stausee. Eigentlich wollten wir diesen durch den Fluss Jökulsá á Fljótsdal queren, aber die Furt ist gesperrt. https://youtu.be/4pJZGCcwVLk Wir suchen uns einen alternativen Weg. Es gibt auch einen Hot Pot in der Region und da wir den Weg nicht wie geplant fortsetzen können, fahren wir…

Weiterlesen Weiterlesen

Es geht hinauf auf das Dach Islands

Es geht hinauf auf das Dach Islands

Nachdem wir zwei Tage an einem Strand im Norden verbracht haben und kein Aussicht auf Wind besteht, entscheiden wir uns weiterzufahren. Mittlerweile haben wir uns mit Marco und Josi, die mit ihrem Mercedes 9.17 4×4 unterwegs sind, wiedergetroffen und reisen zusammen weiter. Wir fahren zum Mývatn, einen 37 km² großer See, landschaftlich eine sehr schöne Gegend. Wie man schon aufgrund des Namens vermuten könnte, heißt der See so weil es hier im Sommer enorme Mückenschwärme geben soll. Wir bekommen davon…

Weiterlesen Weiterlesen

Auf in den Norden von Island

Auf in den Norden von Island

Bevor wir ganz im Norden ankommen, wird noch Einiges passieren. Einen Tag haben wir uns für den Golden Circle Zeit genommen. Die Golden-Circle-Tour ist eine sehr beliebte Touristen-Stecke, die auch im Winter frei sein soll. Entlang dieser Strecke gibt es viele Sehenswürdigkeiten. Wir freuen uns als wir am Folgetag endlich wieder ins Hochland fahren und die asphaltierten Straßen verlassen können. Das nächste Etappenziel ist Kerlingarfjöll. Ein vulkanischer Gebirgszug dessen höchste Erhebung, der Snækollur, 1477 Meter hoch ist. Kerlingarfjöll ist hervorragend…

Weiterlesen Weiterlesen

Der Weg nach Reykjavik

Der Weg nach Reykjavik

Von Landmannalaugar aus fahren wir ein Schneehöhle an, die uns von einer sehr sympathischen Gruppe Landrover-Fahrern empfohlen wurde. Einen der Fahrer kannten wir bereits aus Dänemark und werden ihn auch später noch einmal treffen. Eine Zusammenfassung des Trips bis hin nach Reykjavik gibt es im Video. Nach etwas über eine Woche können wir auch wieder kiten, bisher haben die Bedingungen nie gepasst. Das Wasser ist mit ca. 8 bis 9 Grad relativ angenehm. Der Spot liegt direkt an der 34…

Weiterlesen Weiterlesen

Einmal um den Katla

Einmal um den Katla

Nach dieser aufregenden und anspruchsvollen Piste geht es etwas ruhiger weiter auf der F26 in Richtung Süden. Fahrerisch ist sie ein bisschen langweilig, weshalb wir ab und zu ein paar kleinere Wege nutzen, um die Natur zu erkunden. Ein Abstecher führt uns zum Hágöngulón, ein 37 km² großer Stausee gespießt vom Schmelzwasser des Vatnajökull. Das dortige Wasserkraftwerk hat eine Leistung von 200 GWh im Jahr. Es ist möglich diesen Track weiterzufahren, vorbei am Hágöngulón, wo er im Norden an den…

Weiterlesen Weiterlesen

das erste Date mit dem Hochland

das erste Date mit dem Hochland

Wir kommen früher als geplant in Seyðisfjörður auf Island an. Gegen 08:30 Uhr verlassen wir die Fähre und an der Hafenausfahrt hat sich bereits der Zoll in Stellung gebracht. Jedes Fahrzeug wird kurz angehalten. Wir werden nach geplanter Aufenthaltsdauer gefragt und bekommen einen Aufkleber für die Frontscheibe, auf dem der Einreisetag vermerkt ist. Und das war die Zollkontrolle, keinen Ausweis zeigen, keine Frage nach Alkohol oder Lebensmitteln. Wir haben uns im Vorfeld schon ein paar Gedanken gemacht, weil die zulässige…

Weiterlesen Weiterlesen

Der Trip nach Island beginnt

Der Trip nach Island beginnt

Der Weg ist das Ziel – auf den Spuren der Wikinger. Eine Reise nach Island war schon immer ein Traum von uns. Als wir mit Marco und Josi (sie fahren einen MB 917 4×4) das erste Mal darüber sprechen, stehen wir gerade mit unseren Fahrzeugen auf Rømø am Strand. Damals waren wir noch mit unserem Snowflake unterwegs. Der war bereits 2012 auf Island, damals allerdings mit seinem Vorbesitzer. Im Mai 2017 fällt dann der Entschluss die Islandfähre zu buchen. Zu…

Weiterlesen Weiterlesen

Radwechsel

Radwechsel

Bei unseren Reisevorbereitungen und einer technischen Inspektion stellen wir fest, dass die Reifen (Continental MPT 80) laufrichtungsabhängig sind. Der Reifen hinten links ist entgegengesetzt der vorgesehenen Laufrichtung montiert. Wir entscheiden uns ihn zu drehen. Glücklicherweise ist der Reifen auf der Felge des Reserverades entgegengesetzt montiert und wir müssen sie nur tauschen. Die ganze Aktion haben wir gefilmt und sie im Zeitraffer ablaufen lassen. Tatsächlich hat das ganze 90 Minuten gedauert. Wir haben uns aber auch viel Zeit gelassen, wie man…

Weiterlesen Weiterlesen